Geschirre/Ausrüstung

[Pferde-Werkstatt] [Über mich] [Ausbildung / Service] [Fahrsport] [Wagen] [Geschirre/Ausrüstung] [Die Ponys] [News] [Galerie] [Links/Freunde] [Infos/Impressum]
Web Design

Seit einigen Jahren fahren wir bis auf wenige Ausnahmen (Prüfungen) nur noch mit Sieltec Geschirren.

Für die Shetlandponys sowie für unsere Arbeit ist es einfach ideal.
Mit dem Basisgeschirr kann fast alles anstellen.
Wir sind Pate bei Sieltec und arbeiten eng zusammen um unsere gesammelten Erfahrungen im Ponybereich weiter zu geben und besten Service zu bieten.

geschirre

Die Vorteile:
*Die Geschirre sind leicht und benötigen sehr wenig Pflege.
*Die Passform ist sehr gut und gerade bei sehr unterschiedlichen Tieren im Gespann kann man jedem   gerecht werden.
*Es gibt keine linken oder rechten Geschirre für die Ausbildung sehr schön das man schnell umspannen kann.
*Mehrspänner oder Sonderanspannungen ist ohne Aufwand mit jedem Geschirr möglich, lediglich für Einspänner benötigt man Zusatzteile (Trageösen + Hintergeschirr).


Liverpoolkandare oder Postkandare?

Extrem wichtig ist es, für pferdeschonendes Fahren, die anatomischen Besonderheiten beim Shetty zu beachten. Die Fahrlehre nach Achenbach berücksichtigt das Shetlandpony leider in keinster Weise.

ab2

Welche Kandarengröße braucht mein Pony?
Der Kopf eines Pferdes ist unten schmaler als oben, bei einem Großpferd brauchen wir dieser Besonderheit in Bezug auf die Wahl der Kandare keine Bedeutung schenken. Beim Pony ist der Kopf jedoch viel kürzer und die Backenzähne beginnen oft nur wenige Zentimeter über der Maulspalte. Daher muss man bedenken das man sich bei der Größenwahl nicht nach der Maulweite (grün) richten kann, sondern das der breiteste Teil vom Kopf, die Stelle wo das Gebiss ins Kopfstück geschnallt wird, ausschlaggebend ist (Oberbaum, rot eingekreist). Nach Aussen gebogene Oberbäume sind auf jeden Fall zu bevorzugen um mehr Platz zu bekommen und nicht zu riskieren das der Zaum von aussen an den Backen drückt und dadurch innen an den Backenzähnen reibt.
Es ist nicht schlimm wenn eine Kandare im Maul zu gross ist, wichtiger ist das sie oben richtig sitzt und nicht scheuert und dadurch Wehrigkeit gegen die Hilfen verursacht. Daher nicht den Fehler machen und von der Maulweite ausgehen. Deutlich zeigt uns Abby auf dem Foto oben das im Maul reichlich Platz ist, am Oberbaum aber nur gerade genug damit die Kandare nicht klemmt.

kandare1

Für den direkten Vergleich:
Links Postkandare mit 2 Ringen, rechts Liverpool mit 3 Schlitzen, beide Gebisse gibt es auch noch in ähnlichen Varianten.
Auf dem unteren Bild in der Seitenansicht kann man sehen das die Liverpool länger ist als die Postkandare und das man bei der Postkandare auf dieser Strecke 2 Verstellmöglichkeiten hat, bei der Liverpool sind es doppelt so viele Verstellmöglichkeiten, diese Kandare lässt sich also viel feiner einstellen. Bei der Liverpool fällt noch auf das die Stange auf der einen Seite geriffelt ist, auf der anderen glatt. Bitte immer so ins Pferd legen, das die glatte Seite auf der Zunge liegt, denn die geriffelte Seite macht die Kandare schärfer.
Ursprünglich gehört die Postkandare zum Landanspannung mit Brustblattgeschirr und die Liverpoolkandare zur Stadtanspannung mit Kummet. Inzwischen wählt man das fürs Tier geeignetste Gebsiss unabhängig vom Geschirr.

kandare2
kandare3

Verschnallmöglichkeiten Liverpoolkandare:
1: Schaumring, wie man sehen kann hat die Kandare so keine Hebelwirkung und wirkt ähnl. wie ein gewöhnliches Stangengebiss, also sehr mild.
2: Am Steg, leichte Hebelwirkung.
3: erster Schlitz, stärkere Hebelwirkung
4: zweiter Schlitz, starke Hebelwirkung.
Der letzte Schlitz (falls vorhanden) wird eigentlich nie benutzt, schon der mittlere eher selten (nur mal kurz zur "Korrektur").

kandare4

Verschnallmöglichkeiten Postkandare:
1: oberer Ring, wenig bis keine Hebelwirkung (wenn die Leine so viel Spiel hat hat man eine ähnliche Wirkung wie beim Kimblewick ohne Schlitze, nimmt das Tier den Kopf hoch wird das Gebiss weicher weil die Leine nach oben rutscht, nimmt das Tier den Kopf runter wird das Gebiss evtl. schärfer weil die Leine im Ring nach unten rutscht, kommt aber drauf an wie der Ring geformt ist).
2: unterer Ring, deutliche Hebelwirkung, vergleichbar mit Bild 4 bei der Liverpool.
 

kandare5

Auch immer wieder unterschätzt oder vernachlässigt wird die Kinnkette, deren Länge und Verschnallung einen ganz enormen Einfluss auf die schärfe der Kandare hat. Oft sieht man das mit scharf geschnallten Kandaren gefahren wird wo die Kinnkette locker durchhängt.
Sinnvoller wäre es dann oft die Kinnkette ein Loch enger zu schnallen und die Kandare wieder weicher, denn bei Gebissen mit Zungenfreiheit drückt man bei starkem Zug die Wölbung gegen den Gaumen und fügt dem Tier unnötigerweise Schmerzen zu die dann wieder Wehrigkeit hervorrufen und das wertvolle Vertrauen zur Hand empfindlich stören.

[Pferde-Werkstatt] [Über mich] [Ausbildung / Service] [Fahrsport] [Wagen] [Geschirre/Ausrüstung] [Die Ponys] [News] [Galerie] [Links/Freunde] [Infos/Impressum]